Sexistische Werbung? Nein Danke!

Sexismus :: Sexistische Werbung :: Werbung mit Schock :: Schock Marilyn Monroe

Sexismus Unter Sexismus fällt die wegen des Geschlechts erfolgte Diskriminierung oder Suppression einer Person. Der Begriff entwickelte sich in den USA im Zuge der in den 1960er Jahren stattfindenden Frauenbewegung. Aufgrund dessen beschränkte sich der Begriff des Sexismus lange ausschliesslich auf die Diskriminierung von Frauen. Heutige Definitionen umfassen verschiedene Erkenntnisse aus der Psychologie, Soziologie und dem postfeministischen Diskurs. Darunter fallen unter anderem die Zuschreibung von Merkmalen aufgrund geschlechtsspezifischer Stereotypen, die Tradierung von traditionellen Kulturmerkmalen wie Patriarchat oder das Einordnen von Menschen gemäss normierten Geschlechtermerkmalen. Als Reaktion auf die zunehmende Sensibilisierung und Aufmerksamkeit diesbezüglicher Übergriffe wurden grundlegende Regeln und Ordnungen in die Gesetzgebung aufgenommen. Bereits anfangs des 20. Jahrhunderts suchten Wissenschaftler und Philosophen nach dem Ursprung des vorwiegend die Frauen als Opfer betreffenden Sexismus. Vor allem die Sprache soll dabei formalisierende und normative Wirkung entfalten haben. Eine der bekanntesten Abhandlungen stammt von Simone de Beauvoir.